Testbericht: Laser pointer AniOne

Testbericht: Laser pointer AniOne

anionelaser

Meine Cousine Anja hat letzte Woche mit ihren 2 Tigern den AniOne Laserpointer getestet und einen Testbericht verfasst: 🙂

Da diese Woche im Fressnapf ein neuer Laserpointer im Angebot ist und meine beiden Stubentiger nach neuer Beschäftigung schreien ist der gut erzogene Dosenöffner natürlich nach Feierabend noch schnell einkaufen gegangen und hat sich das „Ding“ mal angeschaut.
Bisher hatten wir den LED Pointer Catch the Light:

pointer_catchthelight_topseller_08_2012_7

Ein großer Minuspunkt des LED Pointers war unter anderem, dass das Licht nur im Dunkeln sichtbar war und der Fisch (das Licht hat die Form eines Fisches) immer unschärfer wurde je weiter sich das Licht sich von einem weg bewegt hatte.
Und so wurde es schnell uninteressant.
Dann haben wir den neuen Laserpointer ausgepackt und auch gleich im hellen getestet und siehe da es funktioniert.

anionelaser

Der Pointer ist vom Material her nicht der aller hochwertigste aber für den Preis darf man wahrscheinlich auch kein Luxus Modell erwarten.
Im Umfang sind Batterien und fünf verschiedene Aufsätze enthalten.
Es gibt für den Lichtpunkt folgende Formen bzw. Aufsätze:

  • einen Punkt (die Standard Version aber trotzdem der Renner hier)
  • ein Smiley
  • eine Ameise
  • zwei Herzen
  • und einen Schmetterling

so ist für jeden Katzentyp etwas Spannendes zum Jagen dabei.
Der Punkt hat die größte Reichweite und ist auch noch im weiter entfernten Flur gut erkennbar.
Schon kurz nach dem ersten Beobachten ging hier die Post ab. Der Punkt wurde gejagt, belauert und mehrmals erlegt =D
Mit großen Augen ist „die Beute“ durch die ganze Wohnung gejagt worden und auch der sonstige Spielmuffel war mit von der Partie.
Es mussten sogar zwanghaft Spielpausen verordnet werden da meine beiden Kater es sonst sogar etwas übertrieben hätten.
Aber nach einer kurzen Verschnaufspause ging es munter weiter.
Nach eingehender Prüfung und total aufgeregten Katern sind wir nun zum Schluss gekommen: Wir lieben den neuen Laserpointer!
Er ist genau richtig wenn der Dosenöffner wieder mal einen stressigen Tag hatte und mit so wenig Kraftaufwand wie möglich seine Katzen noch etwas auspowern möchte.
Nach einiger Spielzeit sollten die Stubentiger mit einem Leckerli einen Jagderfolg erleben damit der Spaß auf Dauer nicht langweilig wird.
Auch hier hat uns dieses mal der Fressnapf geholfen der die Getreidefreien Leckerlis von Granata Pet gleich mit im Angebot hatte.

feinis

Wichtig!

Es sollte niemals direkt in die Augen geleuchtet werden!!!

Wir haben ihn auch und ich denke ich spreche auch für Anja und ihre Stubentiger wenn ich sage das der tolle Laserpointer 5 Pfoten5 von 5 Pfoten bekommt. 🙂
Ebenfalls kann ich bestätigen dass der gelbe „Laserpointer“ von Zooplus nur im dunkeln funktioniert und je nach Distanz auch die Größe des Fisches verändert. So wird er schnell uninteressant.

 
 

Kommentar hinterlassen

1 Comment

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.