Surefeed Microchip Futterautomat - Produktvorstellung und Erfahrungsbericht - SureFeed Mikrochip Futterautomat für 84,15€

Surefeed Microchip Futterautomat - Produktvorstellung und Erfahrungsbericht - SureFeed Mikrochip Futterautomat für 84,15€

hehe-surefeed
Heute möchte ich euch den Surefeed Microchip Futterautomaten von Sureflap vorstellen.
Uns wurden vor einigen Wochen 2 Geräte zum Testen zu Verfügung gestellt. Wir waren schnell so begeistert dass wir uns 2 weitere dazugekauft haben.

Was kann der SureFeed Mikrochip Futterautomat?

Der SureFeed Mikrochip Futterautomat ist ideal für den Mehrtierhaushalten. Denn er hat eine Mikrochip-gesteuerte Zugriffskontrolle, der Mikrochip (oder RFID Anhänger) des Haustieres wird gescannt und zukünftig vom Futterautomat erkannt. Die Klappe des Automaten öffnet sich nur noch für auf den Automaten zugelassene Tiere. Ein Halsband ist somit nicht mehr nötig. Sollte das Tier keinen Microchip haben kann aber auch der beiliegende RFID Anhänger genutzt werden.
So muss man die täglich Futtergabe nicht mehr überwachen und hat auch keine Probleme wenn man Medikamente über das Futter reichen muss, oder bestimmte Tiere Spezialfutter bekommen.
Ein zusätzlicher Bonus ist dass der Futterautomat gerade jetzt in der Sommerzeit das Futter frisch und die Fliegen fern hält.

Funfakt: In jeden SureFeed Mikrochip Futterautomaten kann man übrigens bis zu 32 Haustiere einprogrammieren. So können z.B. Züchter gleich mehrere Tiere in einen Futterautomaten einspeichern.

Ein paar technische Details:
Der Automat wird mit einer Futterschale einer Split-Schale, einer Fußmatte und einem SureFlap RFID-Halsbandanhänger geliefert.
Betrieben wird er mit 4 CC Batterien, die nicht im Lieferumfang enthalten sind.
Die Gesamtmaße des Automaten: L 31cm x B 23cm x H 21cm
Das Fassungsvolumen Futterschale: 350 ml
Fassungsvolumen Split-Schale: 2 x 150 ml
split

Warum braucht man einen SureFeed Mikrochip Futterautomat?

Ich habe z.B. 4 Katzen. Davon haben 3 spezielle Anforderungen was das Futter betrifft. Eine hat Allergien, eine muss Futterzusätze bekommen und eine ist mittlerweile recht dick geworden.
Ich füttere alle Katzen zweimal täglich und musste bisher immer jede Fütterung überwachen. Damit nicht aus anderen Schälchen gefressen wird.
Das war immer sehr zeitintensiv und nervig!
So geht es sicher vielen. Aber auch Menschen im Multitierhaushalt können sich mit einem SureFeed das Leben erleichtern. Es gibt kein Stehlen des Futters mehr, keine Überwachung der Fütterungen mehr, mehr Zeit und Entspannung bei jeder Fütterung!
Das ist für mich der größte Vorteil.

Wie verstehen denn die Tiere dass ihr Futter plötzlich abgedeckt ist?

Der Futterautomat hat ein 4 Phasen Trainingsprogramm mit dem selbst sehr ängstliche Tiere langsam an das Öffnen und Schließen der Klappe gewöhnt werden.
Einer meiner Kater ist extrem ängstlich und ich hatte große Sorge dass er nicht an den Futterautomaten gehen wird. Mit dem Trainingsprogramm hat er sich Schritt für Schritt inherhalb kürzester Zeit an das Geraüsch und die Bewegung der Klappe gewöhnt und nutzt nun den Futterautomaten ohne Probleme.

Reinigung und Pflege

Ich halte die Reinigung und Pflege der Geräte nicht für besonders aufwändig da ich generell immer auf einen sauberen Futterplatz geachtet habe.
Grundsätzlich sollte zu jeder Fütterung eine neue Schale genutzt werden. Das sollte aber für jeden selbstverständlich sein. 🙂
Hin und wieder ist auch eine Grundreinigung der Geräte nötig.
Die Grundreinigung läuft bei mir so:

  • Alle Schalen, Matten und Abdeckungen wische ich in warmem Wasser mit milder Seife ein.
  • Während die Teile einweichen reinige die Geräte mit einem leicht feuchten Tuch.
  • An den losen Teilen haben sich in der Zeit die gröberen Verschmutzungen gelöst und lassen sich schnell und einfach abwischen.
  • Jetzt trockne ich noch alles ab und setze es wieder zusammen.

Ich brauche dafür bei 4 Geräten etwa 12 Minuten.
Aktuell muss ich noch alle 3-4 Tage eine Grundreinigung durchführen da wir noch in der Trainingsphase sind und die Katzen mit den Pfoten an den Seiten und von hinten reinangeln und dabei schon mal was verschmieren.
neiiin1
Ist die Trainingsphase aber erst mal durch wird das sicher auch weniger. Da dann jede Katze nur noch Zugang zu ihrem Automaten hat und alle Klappen vollständig geschlossen sind.
Ich werde in 4-8 Wochen noch ein Feedback geben. Wie sich die Geräte im Langzeittest schlagen und wie oft ich sie reinigen muss, wenn die Trainingsphase vorbei ist.
Bisher bin ich sehr begeistert da mit die Automaten viel Arbeit abnehmen und ich eine Zeitersparnis habe.

Was kostet der Futterautomat und wo bekommt man ihn?

Im Angebot bekommt man den Automaten teilweise schon für unter 90€. Siehe unseren Bericht dazu „*KNALLER* SureFeed Mikrochip Futterautomat für 79,99€
Der Preis schwankt generell zwischen 90€ – 120€ je nach Angebot oder Anbieter.
Aktuell bekommt man ihn z.B. bei:

Kommentar hinterlassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.