Aktion „Ich war eine Wohnungskatze!“ – Registrierung schützt vor Verlust!

Motiv-1_Laubkatze

Auch ich habe schon oft auf die Frage ob die Katze gechipt ist folgenden Sätze gehört: Die läuft nicht weg. Die darf nicht raus. Das brauchen Hauskatzen doch nicht.
Da graust es mich immer. Wie schnell ist eine Katze durch einen Türspalt gewitscht oder vom (leider doch recht oft zu sehen) ungesichterten Balkon gefallen?
Nicht immer kommt oder findet die liebe Katze dann wieder Heim! Viele Katzen verwildern auch nach so einem „Unfall“ und/oder vermehren sich unkontrolliert. Was in beiden Fällen zu noch mehr Elend führt.
Aus diesem Grund hat TASSO die Aktion „Ich war eine Wohnungskatze!“ ins Leben gerufen. Sie soll jedem Katzenbesitzer – aber vor allem den Besitzern von reinen Wohnungskatzen – verdeutlichen, wie wichtig die Kennzeichnung und Registrierung ist.
Ihr könnt helfen in dem ihr die Postkarten kostenlos bestellt und an Freunde, Bekannte und vielleicht sogar bei eurem Tierarzt oder Zoofachhandel auslegt.

Motiv-1_Laubkatze Motiv_2-_SchwarzweißeKatze Motiv-3_Katzenkinder

Ich selbst habe 3 Wohnungskatzen und alle sind gechipt. Es gibt einem einfach ein Gefühl der Sicherheit.

Kommentar hinterlassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.